Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften

Physik bestimmt unser Weltbild

Während andere Naturwissenschaften sich mit Objekten befassen, die bereits ein hohes Maß an Komplexität besitzen (z.B. biologische Systeme) und die dadurch zu ihrer Erforschung vielfach das Phänomen als Ganzes betrachtende - "phänomenologische" - Vorgehensweisen erfordern, beschäftigt sich die Physik z.T. mit sehr grundlegenden Dingen. Sie setzt also gewissermaßen an den einfachsten Strukturen an, indem sie z.B. untersucht, wie Materie aus kleinsten Teilchen aufgebaut ist oder nach welchen Gesetzen sich Licht im Gravitationsfeld ausbreitet. Aufgrund dieser vielfach grundlegenden Natur der untersuchten Phänomene sowie der Möglichkeit vom Verhalten des Mikrokosmos auf das Verhalten der makroskopischen Welt zu schließen, sind die Voraussagen der Physik häufig viel fundamentaler und damit weitreichender als die anderer Wissenschaften. Sie beeinflussen direkt die Vorstellungen, die wir vom Aufbau und Funktionieren der Welt haben. Selbstverständlich werden auch in anderen Wissenschaften wichtige Erkenntnisse gewonnen, die von großer Bedeutung für unsere Zukunft sein können, doch nur die Physik besitzt durch ihre Forderung nach einer in sich geschlossenen, widerspruchsfreien Theorie den Schlüssel dazu, unser „Weltbild“ zu verändern. [weiter]

Weitere Infos über #UniWuppertal: