Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften

Nicht alle Physiker entwickeln ein neues Weltbild, aber viele tragen mit ihrer Forschung dazu bei

Bei der - eher pathetisch wirkenden - Vorstellung von Physik als der weltbildverändernden Kraft darf nicht übersehen werden, dass nur sehr wenigen Physikern in der Geschichte tatsächlich ein entsprechend fundamentaler Erkenntniszuwachs gelungen ist. Angesichts der immer tiefer gehenden Fragestellungen und der gleichzeitig komplexer werdenden Experimente zu ihrer Untersuchung sind es heute eher große, vielfach internationale Kooperationen, die in entsprechenden Großforschungseinrichtungen an diesen Problemen arbeiten. Für den einzelnen Physiker, der sich die Grundlagenforschung zur Aufgabe gemacht hat, bedeutet dies, dass er sich mit der experimentellen oder theoretischen Lösung einer Teilaufgabe befasst, und so gewissermaßen einen Mosaikstein zu einem möglicherweise sehr bedeutenden Ganzen hinzufügt. [weiter]

Weitere Infos über #UniWuppertal: