Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften

Berufsbild

Das Berufsbild von Physiker*innen


Während die meisten von uns eine relativ klare Vorstellung bzgl. Tätigkeitein von Ärzt*innen oder Rechtsanwält*innen haben, erschließt sich einem das Berufsbild von Physiker*innen nicht intuitiv. Man verbindet die Arbeit am ehesten mit Begriffen wie Forschung, Experimentieren oder dem Entwickeln komplizierter Theorien. In der Tat ist das Berufsbild von Physiker*innen weit weniger klar umrissen als das vieler anderer naturwissenschaftlich-technischer Abschlüsse. Schon bei einem Ingenieurs- oder Chemieberuf fällt einem die gedankliche Verbindung zu bestimmten Einsatzgebieten in Industrie oder selbständiger Tätigkeit deutlich leichter. Der Grund für diesen Unterschied besteht zunächst darin, dass es eine "physikalische Industrie" im eigentlichen Sinne nicht gibt, so dass einem das Szenario einer Industrietätigkeit nach dem Studium nicht klar vor Augen liegt.


Der Einblick in das spätere Berufsleben hilft bei der Wahl des Studienfachs

Gerade für jemanden, der sich für einen Studiengang entscheiden soll, ist es besonders wichtig, sich ein Bild des späteren Berufsalltags mit seinen Anforderungen und Möglichkeiten zu machen. Schließlich werden diese ihn oder sie voraussichtlich das ganze Berufsleben lang begleiten. Häufig unterbleiben derartige Überlegungen angesichts der stofflichen Herausforderungen und Belastungen im Verlauf eines Studiums und werden erst gegen Ende wieder aufgegriffen. Der bessere Weg ist sicherlich, sich im Vorfeld die nötigen Gedanken zu machen.

Weitere Infos über #UniWuppertal: